Mit homöopathischen Mitteln die Selbstheilungskräfte stärken

Homöopathie

Gesundheitliche Beschwerden werden heute oft schnell unterdrückt. Dieses Vorgehen schwächt die Eigenregulation des Körpers immer mehr. Auf diese Weise können sich Beschwerden in tiefere Gewebe verlagern: Von der Haut zur Schleimhaut, weiter zu den Gelenken oder Nervengewebe. Mit homöopathischen Mitteln hingegen wird die Selbstheilungskraft gestärkt, sodass sich der Körper selber wieder regulieren kann.

Das Immunsystem ist eng verknüpft mit Nervensystem und Psyche; dies bestätigt auch die Wissenschaft. Ein Heilungsprozess soll darum ganzheitlich körperliche und emotionale Ebene umfassen.

Die miasmatische Homöopathie hat ihren Fokus vor allem auf ererbten und erworbenen Schwächen. In einer prozessorientierten Behandlung werden diese angegangen.

Homöopathische Arzneimittel können auch begleitend zur Schulmedizin angewendet werden. Zudem lässt sich die Homöopathie gut mit Massagen, Schröpfen usw. ergänzen.

Anwendungsbereiche

  • Magen-Darm: Verdauungsprobleme, Reizdarm, Nahrungsmittelunverträglichkeit, M. Crohn, Colitis ulcerosa
  • Rheuma, Gelenkschmerzen, Arthritis und Arthrose, Borreliose, Gicht, Ischalgien, Verletzungen
  • Haut: Ekzeme, Akne, Psoriasis, Warzen, Herpes
  • Immunsystem: Heuschnupfen, Asthma, Erkältungsanfälligkeit, Angina, Nasennebenhöhlenentzündungen, Pfeifferisches Drüsenfieber
  • Kopfschmerzen, Schleudertrauma
  • Chronische Müdigkeit, Erschöpfung
  • Nervensystems & Psyche: Nervosität / Unruhe, Ängste, Schlafstörungen, psychosomatische Beschwerden, depressive Verstimmungen
  • Vorbereitung für eine OP
  • Frauenthemen: Menstruationsbeschwerden, Kinderwunsch, wiederkehrende Blaseninfekte, Myome, Zysten
  • Schwangerschaft: Übelkeit, Geburtsvorbereitung, Brustentzündung, Stillschwierigkeiten, Milchunverträglichkeit des Neugeborenen

Jetzt Termin Online buchen: